Lufthansa individualisiert die Business Class

Hamburg, 25. April 2019. Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat eine 2,5 Mrd. Euro umfassende Produktoffensive namens „New Premium“ angekündigt. Mit Hilfe des Programms will er den Kunden maßgeschneiderte Angebote unterbreiten. Im zweiten Quartal 2020 wird das mit Einführung der neuen Boeing 777-9 sichtbar.

25.04.2019, 08:42 Uhr

  • Lufthansa will Kunden ab 2020 mit Start der neuen Boeing 777-9 individuelle Produktangebote machen.
  • In der Business Class wird es dort erstmals sieben verschiedene Sitze geben.
  • Bordverkauf soll auf neue Shopping-Kooperationen basieren.
„In der neuen Triple Seven werden wir erstmals sieben verschiedene Sitze allein in der Business Class anbieten. Das hat es so noch nie gegeben“, sagt Andreas Otto, Produktchef der Lufthansa-Hub-Airlines und gleichzeitig Chief Commercial Officer von Austrian Airlines, im fvw-Interview.

Zu den neuen Sitzen wird der sogenannte Thron, ein Einzelsitz, gehören, der schon bei Swiss oder Austrian im Einsatz ist und für Lufthansa weiterentwickelt wurde. „Der neue Thron auf der B-777-9 wird noch mal großzügiger und privater sein“, verspricht Otto. Daneben will er künftig Fenstersitze verkaufen, Paarsitze und Sitze für besonders große Menschen. Jeder Sitz wird einzeln buchbar sein.

Nicht nur die Business Class wird in der Triple Seven erneuert. Lufthansa kündigt dort zudem eine neue Premium Eco an mit „mehr Privatsphäre und einem besseren Schlafkomfort“, als der heutige Sitz das laut Otto bieten kann.

Eine Evolution verspricht er auch beim Bordverkauf, da das Interesse an Parfum, Schmuck und Tabak zurückgehe. „Wir müssen und wollen an Bord andere, mutige Wege gehen“, sagt er. So will Lufthansa ihren Kunden auch im Europa-Verkehr in der Economy sowie in der Business Class unterschiedliche Speisen offerieren.

Auch für die Langstrecke hat Produktchef Andreas Otto Ideen: Golfspielern auf dem Weg nach Südafrika will er einen Besuch auf dem dortigen Weingut von Ernie Els inklusive Verköstigung verkaufen. Reisende auf dem Heimweg sollen künftig an Bord via Internet die Möglichkeit bekommen, ihren leeren Kühlschrank zu bestücken. „Die volle Einkaufstüte überreichen wir dann am Flughafen“, erklärt Otto. Er habe für 2020 viele neue Shopping-Kooperationen in Planung.

Kontakt:
Rita Münck
Leiterin Reporterteam fvw
Tel. +49 4041448-247
r.muenck@fvw-medien.de

Kontakt

FVW Medien GmbH
Mareike Balz
Unternehmenskommunikation

Wandsbeker Allee 1
22041 Hamburg

Tel. 040 41448-600
E-Mail: presse@fvw-medien.de

 
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt